Zeven

Zeven, die Stadt am Walde

Die Stadt ZEVEN hat rund 13.000 Einwohner und liegt in einer abwechslungsreichen Landschaft, die aus Wiesen, Feldern, Wäldern und Mooren besteht. Die teilweise bis an die Stadtmitte heranreichenden Waldgebiete Ahe, Herrenbruch und das Grosse Holz haben ZEVEN einen bedeutenden Freizeitwert verliehen und dazu geführt, dass ZEVEN den Namenszusatz "Stadt am Walde" erhielt.


ZEVEN ist für alle Urlauber sehr zentral gelegen:

Genau zwischen Hamburg und Bremen, Cuxhaven und der Lüneburger Heide fällt es nicht schwer, den richtigen Ausflugsort zu finden. Sehenswerte Orte wie Worpswede, Fischerhude, Bad Bederkesa oder Stade und das Alte Land sind von ZEVEN aus gut und schnell zu erreichen. Beliebte Freizeitparks wie z. B. der Heidepark Soltau, der Freizeitpark Verden, der Babyzoo Wingst, oder der Serengeti-Park sind ebenso einen Besuch wert, wie aktuelle Musicals in Bremen oder Hamburg.


Sehenswertes

Die St.-Viti-Klosterkirche stellt wegen ihrer Bauweise und des runden Turmes in Norddeutschland eine Besonderheit dar. Dazu gehört das Kloster-Museum mit seinem romanischen Gewölbekeller und barocken Wandmalereien. Das Christinenhaus ist das älteste Profangebäude der Stadt. Hier finden wechsende Ausstellungen statt. Die Konzerte in der Kirche, im Rathaussaal oder im Stadtpark sind kulturelle Höhepunkte der Umgebung. Das Feuerwehrmuseum begeistert groß und klein. Der Birkensee in Weertzen war früher ein "Gesundbrunnen". Sehenswert ist auch der nahegelegene Waldfriedhof in Freyersen. Bei einer Radwanderung besuchen Sie unbedingt das Badetal mit der Wassermühle in Bademühlen. Lassen Sie sich von unserer Erntewagenparade Ende Oktober verzaubern.


Sportliches

ZEVEN bietet an sportlichen Möglichkeiten alles was das Herz begehrt: Hallenbad, Freibad, Badeseen, ausgewiesene Radwanderwege, Mountenbike-Parkour, gute Voraussetzungen für Inliner, Golfplätze in der Nähe, Trimm-Pfad im Grossen Holz, Tennis drinnen und draußen, Squash, Spinning, Fitness, Aerobic und vieles mehr. Außerdem bietet der TUS Zeven weitere Aktivitäten an. Im Juni finden die alljährlichen 4-Abend-Märsche statt, die von der Kaserne Seedorf organisiert werden.


Geschichtliches

ZEVEN ist vorgeschichtliches Siedlungsgebiet, wovon Hügelgräber der Stein- und Bronzezeit in ZEVENs Nähe zeugen. Erstmalig wurde ZEVEN im Jahre 986 in einer Urkunde des nahen Benediktiner-Nonnenklosters in Heeslingen erwähnt. Damals nannte man den Ort KIVINAN A (Streitbach). Die neue "Stadtkernentlastungsstraße" in Zeven hat daher den Namen "Kivinanstraße". 1141 wurde das Kloster Heeslingen nach Zeven verlegt, wodurch ZEVEN an Bedeutung gewann. Bis 1694 war das Kloster von Nonnen bewohnt. Ab 1924 bezeichnete sich ZEVEN als Luftkurort. 1929 bekam ZEVEN Stadtrechte und war von 1928 bis 1932 Kreisstadt.


Industrielles

Im Süden der Stadt, in ZEVEN-ASPE, hat sich ein beachtliches Industriegebiet mit namenhaften Firmen angesiedelt. Zum Beispiel die NORDMILCH (u. a. MILRAM-Produkte), MAPA (u. a. NUK-Babyartikel), SANOVO (Eierprodukte), LISEGA (Konstantfedern z.B. für erdbebensichere Gebäude und Brücken), ROOSE und Vion Food (Fleischwaren), MENK Betonbau, MT-Energie Biogas-Technologie und -Anlagenbau, und viele andere.

Ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsmotor für die Region ist aber auch die Fallschirmjäger-Kaserne in Seedorf. 2006 wurden die seit 40 Jahren bei uns stationierten niederländischen Soldaten aus der Kaserne Seedorf abgezogen und 3000 Soldaten der Luftbrigade zogen ein. Die Fallschirmjäger-Kaserne wurde im Sommer 2008 durch den Bundesminister der Verteidigung als ein Zukunftsmodell für alle deutschen Kasernenanlagen bezeichnet. Die in Seedorf praktizierte funktionale Trennung von Arbeits-, Wohn- und Freizeitbereichen ist in Deutschland einzigartig. Hervorragende Ausbildungseinrichtungen innerhalb und außerhalb der Kaserne unterstreichen zusätzlich den Stellenwert als Modell der Zukunft für Liegenschaften der Bundeswehr. Außerdem befinden sich in ZEVEN Filialen aller großen Automobilhersteller.

Somit existiert in Zeven eine gesunde Mischung aus Industrie und Kleinbetrieben, so dass Zeven als einer der wenigen Kleinstädte in Norddeutschland ein zukünftiges Wachstum bescheinigt wird.